Fallbeispiele aus der Praxis zum Thema Pensionen finden Sie unter nachfolgendem Link:

... zu den Fallbeispielen „aus der Praxis“

Diverses

ACHTUNG! Regelungen im Zusammenhang mit COVID-19: Die Kindeseigenschaft für Kinder und Enkel, die sich in Schul- oder Berufsausbildung befinden, besteht rückwirkend ab dem 11.3.2020 für die Dauer der COVID-19 Pandemie, längstens bis zum 31.12.2020 bzw. bis zum 27. Lebensjahr und 6 Monaten des Kindes. Siehe https://www.pensionsversicherung.at/cdscontent/?contentid=10007.857666&portal=pvaportal (Stand: 22.5.2020)

Invaliditäts- und Berufsunfähigkeitspension

ACHTUNG! I-/BU-Pension & Rehabilitationsgeld: vorübergehender Leistungsfortbezug im Zusammenhang mit COVID-19

Siehe dazu https://www.pensionsversicherung.at/cdscontent/?contentid=10007.857666&portal=pvaportal Gemäß § 736 Abs 3 ASVG gilt: "Kann ein Antrag auf Leistungen aus dem Versicherungsfall der geminderten Arbeitsfähigkeit mangels Begutachtung auf Grund bestehender Einschränkungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie seitens der Pensionsversicherungsträger bzw. ein entsprechendes Verfahren vor den Arbeits- und Sozialgerichten derzeit nicht entschieden werden, ist dem Leistungsbezieher/der Leistungsbezieherin die zuletzt bezogene, zeitlich befristete Leistung aus der Kranken- oder Pensionsversicherung weiter zu gewähren. Dasselbe gilt für die Weitergewährung von Rehabilitationsgeld. Der Weiterbezug der bisherigen Leistung kann für die Dauer der COVID-19-Pandemie bis längstens 30.6.2020 erfolgen (vgl. BGB II Nr. 244/2020). Der Zeitraum kann durch Verordnung bis längestens 31.12.2020 verlängert werden. Stand: 27.11.2020

Hinterbliebenenpension

  • Waisenpension
    Stand: 13.11.2020 (Mehr Infos zu "Waisenpension wegen Erwerbsunfähigkeit"

Gesundheitsvorsorge/Rehabilitation