Schulungsprogramm 2020

Unser laufendes Weiterbildungsangebot beinhaltet Schulungen und Workshops, die Sie persönlich bereichern und in Ihrer Arbeit unterstützen. Lernen mit Spaß für Alltag und Beruf eröffnet neue Perspektiven im Denken und Handeln!

Das vollständige Programm samt Information zu Organisation und Ablauf gibt es auch als PDF.

Schulungsprogramm 2020

Datum Seminartitel Trainer*innen
27.-28.3.2020Die Arbeit im und für den ÖZIV im Wandel der Zeit Maria Brandl
24.-25.4.2020Grundlagen der Rechtlichen Rahmenbedingungen für Menschen mit Behinderungen
Bernhard Bruckner
15.-16.5.2020Mein Raum ... dein (T)Raum
Gabriela Lenzenhofer
19.-20.6.2020Wohlbefinden durch leichte Bewegungen
Bernhard Schalk
Termin wird noch bekannt gegebenPraktische Anwendungen der Normen in der Beratung
Johanna Linsberger und Peter Noflatscher
9.-10.10.2020Schlichtung als Chance zur Konfliktlösung
Hans-Jürgen Groß
6.-7.11.2020Seminarreihe: Frauen mit und ohne Behinderung in Führungspositionen
Maria Brandl

Die Arbeit im und für den ÖZIV im Wandel der Zeit

ÖZIV weiter entwickeln, kreativ Herausforderungen lösen
Entwicklung und Wandel des ehrenamtlichen / freiwilligen Engagements

27.-28.3.2020 in Salzburg
(26.3.2020 14-18 Uhr Präsidiumssitzung, 27.3.2020 9-13 Uhr Bundesvorstandssitzung)

Seit Jahrzehnten finden wir uns zusammen, um uns gemeinsam für die Interessen des ÖZIV einzusetzen. Und das mit viel Herzblut und Engagement. Im Laufe der Zeit haben wir viele Menschen, viele Gleichgesinnte kennengelernt, die uns zu Freund*innen oder engen Vertrauten wurden.Wandel, Umbruch und Entwicklung: Veränderungen sind oftmals mit Spannungen zwischen Erneuern und Bewahrern verbunden und bedeuten große Herausforderungen für die Identität einer Organisation - und für die darin tätigen Menschen.Wir wollen in diesem Seminar ein paar gemeinsamen Themen und Fragen auf den Grund gehen. Was haben wir erreicht und welche Ziele setzen wir uns noch? Woran wollen wir österreichweit arbeiten? Welche Wünsche gibt es in den einzelnen ÖZIV-Landesorganisationen, was bewegt uns?

Inhalte:

  •  Welchen Stellenwert hat die Arbeit im ÖZIV für mich
  •  Wie zufrieden bin ich mit meiner Vereinsarbeit, brodelt das Feuer noch?
  •  Wechselseitige Erwartungen als ÖZIV Funktionär*in abklären
  •  Wie wird der Generationenwechsel erlebt - Chancen
  •  Wie gestaltet sich die österreichweite Zusammenarbeit
  •  Routinen unterbrechen - so war es bisher… muss es so bleiben?
  •  Anderes sehen - Zukünftigem begegnen - neue Ideen entwickeln - eigenes klären
  •  (Neu) Gestaltung der österreichweiten Zusammenarbeit

    Zielgruppe:

    Mitglieder des ÖZIV-Bundesvorstandes und andere engagierte ehrenamtliche Kolleg*innen.

    Ort, Termin und Zeitrahmen: 

    Hotel Heffterhof, Maria Cebotari Straße 1-7, 5020 Salzburg
    Freitag 27.3.2020 von 14-18 Uhr, Samstag, 28.3.2020 von 9-16 Uhr

    Trainerin:

    Maria Brandl, langjährige Trainerin im ÖZIV, Mediatorin und Erwachsenenbildnerin in den Bereichen Behinderung und Inklusion. Sie ist seit vielen Jahren in der Integrationsbewegung aktiv und Gründungsmitglied von Integration: Österreich. www.schritte.at

    Anmeldung:

    mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
    Tel.: 01 513 1535 36

    jetzt online anmelden


    Grundlagen der rechtlichen Rahmenbedingungen für Menschen mit Behinderungen


    Mein Raum... dein (T)Raum

    Auch ehrenamtliche Mitarbeiter*innen müssen auf ihre Gesundheit, auf ihre innere Balance achten.

    15.-16.5.2020 in der Steiermark

    Ehrenamtsarbeit macht Freude und bereichert oft den Alltag, das eigene Leben.Doch auch Menschen, die ehrenamtlich tätig sind, sollten auf ihre psychische und physische Gesundheit achten.Es ist uns wichtig, Menschen gut zu unterstützen, sie vielleicht auch ein Stück ihres Weges zu begleiten.Es kommt aber nicht selten vor, dass wir uns für die gute Sache übernehmen.Dann kann aus der Unterstützung ein "Mit-Leben" werden und schon lassen wir uns in die Lebensgeschichte des anderen reinziehen.Dann ist es an der Zeit, wieder die richtige Balance zu finden.Und wie dies gelingen kann, das können Sie in den zwei Seminartagen erfahren.

    Inhalte:

    • Engagement und eigene Bedürfnisse in Einklang bringen
    • Antreiber erkennen, Grenzen spüren, sich schützen
    • Kraftquellen und Energiemanagement
    • Beratungsmethodik, Fallbesprechungen
    • Austausch untereinander

      Zielgruppe:

      Alle Interessent*innen, die in der Beratung tätig sind.

      Ort, Termin und Zeitrahmen:

      Bildungshaus Schloss Retzhof, Dorfstraße 17, 8430 Wagna
      Freitag, 15.5.2019 von 11-18 Uhr und Samstag, 16.5.2019 von 9-16 Uhr

      Trainerin:

      Gabriela Lenzenhofer ist diplomierte Lebens- und Sozialberaterin, Ernährungsberaterin und systemischer Coach mit langjähriger Erfahrung im Beratungs- und Trainingsbereich. Sie leitet seit 10 Jahren das Team ÖZIV SUPPORT Wien und ist auch als SUPPORT Coach tätig.

      Kosten:

      280,-- Euro

      Anmeldung:

      mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
      Tel.: 01 513 1535 36

      jetzt online anmelden


      Wohlbefinden durch leichte Bewegungen

      Reizregulation nach der Feldenkrais-Methode

      19.-20.6.2020 in Salzburg

      Durch das achtsame Bemerken von Bewegungszusammenhängen in unterschiedlichen Alltagsfunktionen lernen Sie sich selbst neu zu spüren.Egal, ob Sie die Feldenkrais-Methode bereits kennen oder neu kennenlernen wollen, unser erfahrener Trainer wird Sie behutsam durch diese beiden Tage führen.Zu Beginn der Feldenkrais-Einheiten werden Sie angeleitet, eine Bewegung bewusst zu entdecken. Ganz nach dem Grundgedanken von Moshè Feldenkrais:"Erst wenn ich weiß was ich tue, kann ich tun was ich will"Sie können durch einfache, langsam ausgeführte Bewegungen, lernen, sich mit so viel Aufwand wie nötig und so wenig Anstrengung wie möglich zu bewegen.Sie erfahren, sich selbst (Ihre Knochen, Muskeln und Gelenke) so einzusetzen, wie es notwendig und angebracht ist. Lassen Sie sich inspirieren, Ihr (Bewegungs-) Potential zu entdecken!

      Inhalte:

      • Achtsamkeits- und Wahrnehmungstraining (Stress & Beweglichkeit)
      • Blockaden lösen und Verbindungen schaffen
      • Schmerzreduktion durch sanftes Bewegen (auch in der Vorstellung)
      • Alltagsbewegungen (wie Sitzen, Stehen, Gehen) einfacher gemacht

        Zielgruppe:

        Menschen, die Stress reduzieren und mehr Wohlbefinden in ihr Leben bringen und Zusammenhänge im "System Mensch" besser verstehen wollen.

        Ort, Termin und Zeitrahmen:

        Hotel Heffterhof, Maria Cebotari Straße 1-7, 5020 Salzburg
        Freitag, 19.6.2020 von 11-18 Uhr und Samstag, 20.6.2020 von 9-16 Uhr

        Trainer:

        Bernhard Schalk, MA, Psychomotorik- und Feldenkrais-Pädagoge, Coach und Psychotherapeut (Hypnose) in Ausbildung unter Supervision. Er arbeitet seit mehreren Jahren als Coach bei ÖZIV Support Wien und in seiner Praxis in Brunn am Gebirge. 

        Kosten:

        280,-- Euro

        Anmeldung

        mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
        Tel.: 01 513 1535 36

        jetzt online anmelden


        Praktische Anwendung der Normen in der Beratung

        Ein Seminar für Fortgeschrittene

        Im Herbst 2020 in Wien
        Genauer Termin wird noch bekannt gegeben
        (mit Präsidiumssitzung und Bundesvorstandssitzung)

        Bauliche und gestalterische Barrieren schließen viele Menschen mit Behinderungen von der Teilnahme am Gemeinschaftsleben aus.Dabei darf laut Behindertengleichstellungsgesetz niemand wegen seiner Behinderung diskriminiert werden. In der Praxis haben jedoch viele Planende und Verantwortungsträger*innen Vorbehalte bei der Umsetzung. Die in den Normen dargestellten Lösungen werden oft als die einzig zulässigen Varianten verstanden. Oft entstehen bei den Verantwortungsträger*innen und bei Planenden Ängste und Zweifel, dass der Charakter von lieb gewordener Architektur verloren geht.Mit den Teilnehmer*innen werden praktische Fragestellungen in der Beratung diskutiert und Lösungsansätze - auch abseits der Norm - erarbeitet.Die Fallbeispiele kommen zu einem Großteil aus den Bereichen Tourismus und Naturerleben.

        Inhalte:

        Theoretischer Seminarteil:

        • ÖZIV als Interessensvertretung für Politik und Wirtschaft
        • Vernetzung und Kommunikation als vertrauensbildende Maßnahmen
        • Beratung zur Barrierefreiheit, Hemmschwellen überwinden
        • Wie mache ich eine Bestandsaufnahme?
        • Komplexe Plananalysen und Lösungsansätze auch abseits der Normen
        • Das Selbstverständnis unserer Landesorganisationen - Positivbeispiele

        Praktischer Seminarteil:

        • Good/Bad practice Beispiele: Ein Stadt-Spaziergang

          Zielgruppe:

          Interessent*innen, die in der Bauberatung tätig sind, bereits mit den einschlägigen Normen (Ö-Normen B1600ff, V2100ff, RSV 02.02.36) vertraut sind und ihr vorhandenes Fachwissen vertiefen und erweitern wollen.

          Ort, Termin und Zeitrahmen:

          JUFA Hotel, Mautner-Markhof Gasse 50, 1110 Wien
          Herbst 2020 - der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

          Trainer*innen:

          Dipl. Ing.in Johanna Linsberger, Studium der Architektur, arbeitet im Magistrat der Stadt Wien in der Kompetenzstelle für barrierefreies Planen, Bauen und Wohnen.
          Peter Noflatscher, Studium der Raumplanung und -ordnung, ist im Beratungsteam von ÖZIV ACCESS für bauliche und gestalterische Barrierefreiheit tätig.

          Kosten: 

          280,-- Euro

          Anmeldung:

          mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
          Tel.: 01 513 1535 36

          jetzt online anmelden


          SCHLICHTUNG als Chance zur Konfliktlösung begreifen

          Hemmschwellen senken und aktiv gegen Diskriminierung vorgehen

          9.-10.10.2020 in der Steiermark

          Kennen Sie dieses Gefühl und das Wissen, diskriminiert zu werden aber Sie tun nichts dagegen, wagen nichts zu tun bzw. wissen auch gar nicht, wie Sie aktiv werden können?Vielleicht wollen Sie die Situation zwar verändern, haben aber Angst vor einer gerichtlichen Auseinandersetzung. Das ist alles menschlich und verständlich.Oft ist den Anbietern gar nicht bewusst, dass sie Menschen mit Behinderungen ausgrenzen oder benachteiligen. Sei es zum Beispiel durch eine fehlende barrierefreie Toilette, erhöhte Preise bei Hotelzimmern, kein barrierefreier Zugang oder ein Verbot zur Mitführung eines Assistenzhundes.Das Behindertengleichstellungsgesetz bietet in Verbindung mit dem Schlichtungsverfahren ungeahnte Möglichkeiten, um ohne Gerichtsverfahren und zusätzlichen Kosten zu einer vernünftigen Lösung zu kommen.In diesem Seminar wollen wir Ihnen Mut, Zuversicht, Sicherheit und Wissen mitgeben, das Rechtsmittel des Schlichtungsverfahrens in Anspruch zu nehmen. Die Erfolgsaussichten im Schlichtungsverfahren sind ausgezeichnet, wenn man gewisse Dinge beachtet und sich entsprechend vorbereitet.

          Inhalte:

          • Behindertengleichstellungsgesetz
          • Einführung Schlichtungsverfahren
          • Fallbeispiele und Praxisübungen
          • Tipps und Tricks
          • Ich als Vertreter*in
          • Verhandlungstraining

          Zielgruppe:

          Alle Interessent*innen, die mehr über das Behindertengleichstellungsgesetz und das dazugehörige Schlichtungsverfahren erfahren möchten oder/und gerne Schlichtungsverfahren führen bzw. bei diesen Verfahren begleitend und unterstützend aktiv werden möchten.

          Ort, Termin und Zeitrahmen:

          Bildungshaus Schloss Retzhof, Dorfstraße 17, 8430 Wagna
          Freitag, 9.10.2020 von 11-18 Uhr und Samstag 10.10.2020 von 9-16 Uhr

          Trainer:

          Dipl. BWWU Hans-Jürgen Groß, MLS, MBA absolvierte 3 Studien an der WU Wien und ist Gerichtsachverständiger für barrierefreies Bauen sowie im öffentlichen Sektor tätig. Hans Jürgen Groß begleitete 100te von Verfahren. Er ist seit fast 15 Jahren in der Vertretung von Menschen mit Behinderungen tätig und gilt als Experte in der Durchsetzung von Ansprüchen.

          Kosten: 

          280,-- Euro

          Anmeldung

          mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
          Tel.: 01 513 1535 36

          jetzt online anmelden


          Seminarreihe: Frauen (mit und ohne Behinderungen) in Führungspositionen

          6.-7.11.2020 in Salzburg

          Diese Schulung ist als Einführungsseminar Teil einer Seminarreihe. Es folgen 2 -3 Aufbauseminare.

          Frauen in Führungspositionen stehen besonderen Herausforderungen gegenüber. Wie schwer haben sie es tatsächlich in einer nach wie vor männerdominierten Führungswelt?

          In diesem Zweitagesseminar werden die Teilnehmer*innen unterstützt, den Blick auf die selbstbewusste Gestaltung ihres Lebens- und Berufsalltags zu lenken. Es werden Rollenmuster hinterfragt und neu definiert. Das Angebot unterstützt Frauen in ihrer Führungsposition, sicherer und professioneller zu werden.

          Inhalte: 

          • Meine Führungspersönlichkeit als Frau - mein persönliches Leitungsverständnis
          • Führen von Teams -Wahrnehmung und Intuition
          • Mit Ängsten, Unsicherheiten und etwaigen Kontrollbedürfnissen konstruktiv umgehen
          • Wie gehe ich mit meinen persönlichen Entbehrungen, die mit der Leitungsrolle verbunden sind, um?

          Die Seminarreihe bietet auf mehreren Ebenen Lern- und Erfahrungsprozesse zu machen:

          • Gastreferent*innen in Führungspositionen berichten in den Aufbauseminaren
          • "Miteinander wachsen" - immer wieder treffen wir auf interessante Frauen, die uns durch ihre Art zu führen, zu leben und zu handeln beeindrucken (werden). Dadurch werden wir motiviert, neue Schritte zu wagen.
          • Persönliche Reflektion gemeinsam in der Gruppe (durchgängige Seminarbegleitung)
          • Gemeinsame Exkursionen

          Zielgruppe:

          Alle interessierten Frauen mit und ohne Behinderungen, die in einer Führungsposition sind bzw. eine solche anstreben.

          Ort, Termin und Zeitrahmen:

          Parkhotel Brunauer, Elisabethstrasse 45a, 5020 Salzburg
          Freitag, 6.11.2020 von 11-18 Uhr und Samstag, 7.11.2020 von 9-16 Uhr

          Trainerin:

          Maria Brandl, langjährige Trainerin im ÖZIV, Mediatorin und Erwachsenenbildnerin in den Bereichen Behinderung und Inklusion. Sie ist seit vielen Jahren in der Integrations-bewegung aktiv und Gründungsmitglied von Integration: Österreich. www.schritte.at

          Kosten:

          280,-- Euro

          Anmeldung:

          mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
          Tel.: 01 513 1535 36

          jetzt online anmelden