Seminarprogramm 2022

Unser laufendes Weiterbildungsangebot beinhaltet Schulungen und Workshops, die Sie persönlich bereichern und in Ihrer Arbeit unterstützen. Lernen mit Spaß für Alltag und Beruf eröffnet neue Perspektiven im Denken und Handeln!

Das neue ÖZIV Seminarprogramm können Sie sich hier als PDF Datei runterladen.

Schulungsprogramm 2022

Anmeldungen können wir per E-Mail entgegennehmen.

Anmeldeformular 2022

Datum Seminartitel Trainer*innen
26.3.2022

DSGVO Seminar - der neue Datenschutz in der Praxis

Günther Zikulnig
8.-9.4.2022Zukunftsschmiede Ehrenamt ÖZIVDr.in Sybille Auer
29.4.2022Workshop: Starke Öffentlichkeitsarbeit im ÖZIVHansjörg Nagelschmidt
13.-14.5.2022Harmonischer Leben nach der Feldenkrais-MethodeBernhard Schalk
10.6.2022MS-Office, MS-Teams und Excel – Effizient im Alltag und Beruf einsetzenAndreas Gusenbauer
9.-10.9.2022Barrierefrei durch Wien - Ein Lokalaugenschein der barrierefreien Kunst- und Kulturangebote in WienPeter Noflatscher und
Emil Benesch
16.-17.9.2022SCHLICHTUNGEN – Ein Instrument zur erfolgreichen Bekämpfung von DiskriminierungenHans-Jürgen Groß
14.-15.10.2022Frauen mit BehinderungenHeidemarie Egger,
Eva-Maria Fink und
Isabell Naronnig
21.-22.10.2022Die vier Grundbedürfnisse des MenschenBernhard Schalk
11.-12.11.2022Erwachsenenschutzgesetz und grundlegendes Rechtswissen zu behindertenrelevanten ThemenStefanie Lagger-Zach und
Klaus-Boris Binder

DSGVO-Seminar - der neue Datenschutz in der Praxis

26.3.2022 in Wien

Seit 25.5.2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Im Rahmen dieser Schulung erhalten Sie grundsätzliche Informationen zum Datenschutzrecht und aktuellen Entwicklungen. Das Wissen um Maßnahmen, die zu ergreifen sind, um den datenschutzrechtlichen Regelungen zu entsprechen, ist sehr wichtig – insbesondere für Vereine.

Datenerhebung sowie die Verarbeitung und Nutzung personenspezifischer Daten gewinnen im digitalen Zeitalter immer mehr an Bedeutung. Mit zunehmenden Möglichkeiten der Datenverarbeitung steigt allerdings auch die Gefahr, dass personenbezogene Daten in falsche Hände geraten. Das Thema Datenschutz ist immer wichtiger geworden, insbesondere für Unternehmen und Vereine.
Wir wollen Sie dabei unterstützen, Ihren rechtlichen Pflichten nachzukommen

Inhalte:

  •  Einführung - Was ist die DSGVO?
  •  Rechte von betroffenen Personen 
  •  Pflichten von Vereinen und deren Mitarbeiter*innen
  •  Technische Infrastruktur – diverse Tipps
  •  Details zu den erforderlichen Maßnahmen
  •  Praxisbeispiele 

Zielgruppe:

Betriebliche Datenschutzbeauftragte, Landesobleute, Geschäftsführer*innen, IT-Beauftragte, Betriebsratsmitglieder sowie alle Interessierte.

Ort, Termin und Zeitrahmen: 

Kardinal-König Haus, Kardinal-König-Platz 3, 1130 Wien
Samstag, 26.3.2022 von 10-17 Uhr

Trainer:

Mag. Günther Zikulnig

Kosten:

€ 180,-- für externe Teilnehmer*innen (inkl. Verpflegung)

Anmeldung:

mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
Tel.: 01 513 1535 36

jetzt online anmelden

Zukunftsschmiede Ehrenamt ÖZIV

Workshop zur Entwicklung eines zukunftsorientierten Ehrenamtlichkeit-Konzeptes im Rahmen „60 Jahre ÖZIV“

8.-9.4.2022 in Pfons/Matrei am Brenner

Funken fürs Engagement entzünden!
Mit Begeisterung und Fachwissen zur zukunftsorientierten Freiwilligenarbeit.
Funken für ehrenamtliches und freiwilliges Engagement versprühen bedeutet auch heiße Eisen wie Nachwuchs und Veränderungen in Inhalt und Arbeit mit Ehrenamtlichen anzusprechen und das Feuer für die Selbstvertretung weiterzutragen.

Was hat die breite Praxiserfahrung mit Inklusion der Engagierten im ÖZIV mit modernem Ehrenamt zu tun? Was braucht es, damit neue Freiwillige Feuer für die Selbstvertretung fangen? Welche Veränderungen ermöglichen ein nachhaltiges Zukunftskonzept? Was müssen wir über den sozialen Wandel und das moderne Freiwilligenmanagement wissen, um erfolgreiche Zukunftspläne zu schmieden?

Im Impulsvortrag mit Dr.in Sibylle Auer und mit interaktiven Methoden legen wir gemeinsam die Grundlagen für die ÖZIV Zukunftsschmiede Ehrenamt und Freiwilligenarbeit.

Inhalte:

  • Grundsätzliches zum sozialen Wandel und den neuen Freiwilligen
  • Streiflichter zu Motiven, Gewinnung und Bindung von Freiwilligen
  • Essentielles zum Freiwilligenmanagement – Warum & Wie
  • Reflexion von eigenen Erfahrungen in der ehrenamtlichen Arbeit
  • Erproben neuer Werkzeuge und Austauschformen
  • Inhalte, Instrumente und Schritte für ein qualitätsvolles Ehrenamt und Freiwilligen-Konzept  

Zielgruppe:

Personen mit langjähriger Erfahrung in der ehrenamtlichen Arbeit des ÖZIV und potenziell interessierte Freiwillige

Ort, Termin und Zeitrahmen:

Bildungshaus St. Michael, Pfons/Matrei am Brenner
Freitag, 8.4.2022 von 10-18 Uhr und Samstag, 9.4.2022 von 9-16 Uhr

Trainerin:

Dr.in Sybille Auer
unterstützt von Cornelia Feiertag, Freiwilligenkoordinatorin ÖZIV Bundesverband und Mag. Hannes Lichtner, Geschäftsleiter ÖZIV Tirol

Anmeldung:

mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
Tel.: 01 513 1535 36

jetzt online anmelden

Workshop: Starke Öffentlichkeitsarbeit im ÖZIV

29.4.2022 in Salzburg

Im ÖZIV passiert österreichweit viel Gutes und Interessantes. Das soll auch in der Öffentlichkeit entsprechend bekannt gemacht werden.

Bei der Umsetzung stellen sich im Alltag viele Fragen:
Welche Instrumente stehen zur Verfügung?
Welche Anlässe können genützt werden?
Wie gestalte ich Medienarbeit erfolgreicher?
Was macht SocialMedia-Kanäle lebendiger?
Was können wir von Anderen lernen?
Wie gestalten wir bundesweite Kooperation bei der Öffentlichkeitsarbeit?
Welche Themen passen zu uns?

Im Rahmen des Seminars sehen wir uns BestPractice-Beispiele an, tauschen uns intensiv aus, profitieren vom Know-How und den Ideen aller. Wir konzentrieren uns „workshop-mäßig“ auf die Praxis, das tägliche Tun und halten uns weniger mit Theoretischem auf.

Wir wollen einander inspirieren und einander in Zukunft besser unterstützen und austauschen. Idealerweise planen wir gemeinsame Aktionen, mit denen wir unsere Reichweite deutlich ausbauen

Inhalte:

  • Grundwissen über Öffentlichkeitarbeit beim ÖZIV Bundesverband 
  • Was passt zum Verein? Wie Vereine sichtbar werden und bleiben? 
  • Was mache ich schon, was ist bereits abgedeckt, was möchte ich beibehalten bzw. einführen oder ändern
  • Mehr von den eigenen Aktionen und Erfolgen erzählen 
  • Von anderen profitieren!
  • Nachhaltige Ziele erreichen
  • Austausch zu Ideen für Öffentlichkeitsarbeit, Kooperation und gegenseitige Unterstützung

Zielgruppe:

Alle für Öffentlichkeitsarbeit zuständigen Kolleg*innen im ÖZIV aus allen Bundesländern.

Ort, Termin und Zeitrahmen:

Hotel Heffterhof, Maria-Cebotari-Straße 1-7, 5020 Salzburg
Freitag, 29.4.2022 von 11-18 Uhr

Trainer:

Mag. Hansjörg Nagelschmidt

Anmeldung:

mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
Tel.: 01 513 1535 36

jetzt online anmelden

Harmonischer Leben nach der Feldenkrais-Methode

13.-14.5.2022 in Wien

Als Kind bewegt man sich natürlich, ohne zu denken – mal lernt Bewegungen intuitiv. Als Erwachsener verlernt man oft diese Selbstverständliche Leichtigkeit. Beschwerden des Bewegungsapparates wie Schulter, Kreuz, Hüft- oder Knieschmerzen entwickeln sich oft durch jahrelange unbewusste Fehlhaltungen.

Unsere Lern und Bewegungsfähigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil von Gesundheit. Sie ist hauptverantwortlich, um geistige und körperliche Vitalität zu bewahren.

Durch das Erkennen von Bewegungszusammenhängen kann man auf spielerische Weise beginnen Einschränkungen und Blockaden im Handeln, Denken und Fühlen aufzulösen. Mithilfe langsam ausgeführter Bewegungen (im Liegen oder Sitzen) lernen die Teilnehmer*innen sich mit so viel Aufwand wie nötig und so wenig Anstrengung wie möglich zu bewegen. Im Zusammenhang mit Schmerzen oder/und mobilen Einschränkungen lernt man neue Bewegungsmuster kennen.

Diese Bewegungsmöglichkeiten bringen dann Erleichterung für den Alltag. Man lernt, seine Knochen, Muskeln und Gelenke so zu bewegen, wie es sinnvoll und angenehm ist.

Im Rahmen des Seminars sehen wir uns BestPractice-Beispiele an, tauschen uns intensiv aus, profitieren vom Know-How und den Ideen aller. Wir konzentrieren uns „workshop-mäßig“ auf die Praxis, das tägliche Tun und halten uns weniger mit Theoretischem auf.

Wir wollen einander inspirieren und einander in Zukunft besser unterstützen und austauschen. Idealerweise planen wir gemeinsame Aktionen, mit denen wir unsere Reichweite deutlich ausbauen.

Inhalte:

  • Stress- und Schmerzreduktion durch sanftes Bewegen
  • Achtsamkeits- und Wahrnehmungstraining
  • Erlernen von Bewegungssequenzen für den täglichen Gebrauch
  • biomechanische Prinzipien praktisch erleben

Zielgruppe:

Menschen, die Schwierigkeiten mit ihrem Bewegungsapparat haben und nach Möglichkeiten suchen sich mit weniger, oder ohne Schmerzen zu bewegen. Menschen die mehr Wohlbefinden in ihr Leben bringen möchten.

Ort, Termin und Zeitrahmen:

JUFA, Mautner-Markhof-Gasse 50, 1110 Wien
Freitag, 13.5.2022 von 11-18 Uhr und Samstag, 14.5.2022 von 9-16 Uhr

Trainer:

Bernhard Schalk, MA

Kosten:

€ 280,-- für externe Teilnehmer*innen (inkl. Übernachtung und Verpflegung)

Anmeldung:

mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
Tel.: 01 513 1535 36

jetzt online anmelden

Webinar: MS-Office, Excel, und MS-Teams – Effizient im Alltag und Beruf einsetzen

10.6.2022 online via MS-Teams

Das Office 365 ist jedem bekannt – Word, Excel, PowerPoint etc. – alles da. Doch es kann noch mehr. Lernen Sie die Funktionen von Microsoft Word effizient einzusetzen und sicher anzuwenden! Programme wie MS-Teams, Forms und viele mehr werden immer bekannter. Wie hängen all diese Programme sowie Apps zusammen und wie kann man sie am besten nutzen? Diese Schulung liefert Ihnen einen optimalen Überblick über die vielen Möglichkeiten und Funktionen.

Inhalte:

  • Einführung ins MS Office (Word, Excel,...)
  • Word - Dokumente erstellen und bearbeiten
  • Excel – Tabellen, Formeln, Tipps zum schnelleren Arbeiten
  • Gemeinsames Arbeiten an Dateien

Zielgruppe:

Alle Interessen*innen

Ort, Termin und Zeitrahmen:

Online via MS-Teams
Freitag, 10.06.2022 von 10-14 Uhr

Trainer:

Andreas Gusenbauer

Anmeldung:

mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
Tel.: 01 513 1535 36

jetzt online anmelden

Barrierefrei durch Wien - Ein Lokalaugenschein der barrierefreien Kunst- und Kulturangebote in Wien

9.-10.9.2022 in Wien

Österreich ist das Land der historischen Bauten, das Land der kulturellen Vielfalt und das Land zahlreicher Traditionen. Ob Theater, Kino, Museum oder Stadtführungen: Bauliche Barrieren und die Unwissenheit der Verantwortlichen erschweren Menschen mit Behinderungen oft den Zugang zum vielfältigen Kunst- und Kulturangebot in Österreich. Denn Barrierefreiheit ist mehr als die Errichtung von Rampen im Eingangsbereich.
Unser Seminar befasst sich mit rechtlichen und baulichen Aspekten von Barrierefreiheit.

Am ersten Tag bekommen Sie einen theoretischen Einblick in die barrierefreien Kunst- und Kulturangebote. Wir berichten über die Mitarbeit der Studie „Tourismus für Alle“ und COME-IN!, die Auszeichnung für barrierefreie Museen. Sowie rechtliche Information zur Gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderungen.

Am zweiten Tag starten wir eine Tour durch Wien und machen einen Lokalaugenschein der Wiener Kunst- und Kulturangebote. Außerdem erkunden wir die Barrierefreiheit der öffentlichen Verkehrsmittel und diverse öffentliche Zugänge.

Inhalte: 

  • Studie: Tourismus für Alle – Barrierefreie Kunst- und Kulturangebote
  • COME-IN! steht eine Auszeichnung für barrierefreie Museen
  • FAIR FÜR ALLE – das Zertifikat für mehr Barrierefreiheit
  • Access Statement
  • UN-Konvention, Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz
  • Kunst barrierefrei erleben

Zielgruppe:

Alle Interessent*innen

Ort, Termin und Zeitrahmen:

JUFA, Mautner-Markhof-Gasse 50, 1110 Wien
Freitag, 9.9.2022 von 11-18 Uhr, Samstag, 10.9.2022 von 9-16 Uhr

Trainer:

Peter Noflatscher und Emil Benesch

Kosten:

€ 280,-- für externe Teilnehmer*innen (inkl. Übernachtung und Verpflegung)

Anmeldung:

mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
Tel.: 01 513 1535 36

jetzt online anmelden

SCHLICHTUNGEN – Ein Instrument zur erfolgreichen Bekämpfung von Diskriminierungen

16.-17.9.2022 in Salzburg

Kennen Sie dieses Gefühl, diskriminiert zu werden aber Sie tun nichts dagegen, bzw. trauen sich nichts zu tun und wissen vielleicht auch gar nicht, wie Sie aktiv werden können?

Fehlende Barrierefreiheit im Hotel, keinen barrierefreien Zugang zum Konzertsaal, diskriminierendes Verhalten vom Personal, fehlende Untertitelung von Videos oder Nachrichten. Seit dem Inkrafttreten im Jahr 2006 des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes (BGStG) gibt es ein wesentliches Instrument gegen Diskriminierungen. Die Schlichtung!
Die Erfolgsaussichten im Schlichtungsverfahren sind ausgezeichnet, wenn man gewisse Dinge beachtet und sich entsprechend vorbereitet. In diesem Seminar wird das Schlichtungsverfahren in Theorie und Praxis nähergebracht, um erfolgreich selbst oder begleitend tätig werden zu können.

Wir wollen Ihnen Mut, Sicherheit und Wissen mitgeben, das Rechtsmittel des Schlichtungsverfahrens in Anspruch zu nehmen.

Inhalte:

  • Behindertengleichstellungsgesetz
  • Einführung Schlichtungsverfahren
  • Fallbeispiele und Praxisübungen
  • Tipps und Tricks
  • Ich als Vertreter*in
  • Verhandlungstraining

Zielgruppe:

Alle Interessent*innen

Ort, Termin und Zeitrahmen:

Hotel Heffterhof, Maria-Cebotari-Straße 1-7, 5020 Salzburg
Freitag, 16.9.2022 von 11-18 Uhr, Samstag, 17.9.2022 von 9-16 Uhr

Trainer:

Dipl. BWWU Hans-Jürgen Groß, MBA, MLS

Kosten:

280,-- Euro (inkl. Übernachtung und Verpflegung)

Anmeldung:

mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
Tel.: 01 513 1535 36

jetzt online anmelden

Frauen mit Behinderungen und ihre Lebensrealitäten

14.-15.10.2022 in Wien

Frauen und Mädchen mit Behinderungen sind täglich von Mehrfachdiskriminierung betroffen. Frauen mit Behinderungen sind oft unsichtbar, sehr häufig nicht im Berufsleben integriert und sie werden aufgrund ihres Geschlechts und ihrer Behinderung diskriminiert.

Frauen mit Behinderungen sind öfter von psychischer, physischer und sexueller Gewalt betroffen, als Frauen ohne Behinderungen. Ob in Institutionen, im familiären Umfeld oder in Partnerschaften. Frauen mit Behinderungen brauchen Empowerment, eine starke Vernetzung und eine Interessensvertretung.
Geben wir einander, in diesem Workshop, Wissen und Zuversicht, stärken wir unser Selbstbewusstsein, nicht zuletzt durch unsere Solidarität

Inhalte:

  • Die Situation von Frauen mit Behinderungen in unserem Gesellschaftssystem
  • Das Gesundheitssystem und Frauen mit Behinderungen
  • Barrierefreiheit in allen Lebensbereichen
  • Elternschaft/Schwangerschaft und Frauen mit Behinderungen
  • Gewalt an Frauen mit Behinderungen/institutionelle Gewalt
  • Selbstbewusstsein stärken/Sichtbarkeit
  • Ableismus, Soziale Medien, Aktivismus

Diese zwei Tage werden sehr lebendig, 100%ig praxisnahe, von und für Frauen mit Behinderungen gestaltet.

Zielgruppe:

Wir freuen uns auf jede interessierte Frau mit Behinderungen.

Ort, Termin und Zeitrahmen:

Kardinal König Haus, Kardinal-König-Platz 3, 1130 Wien
Freitag, 14.10.2022 von 11-18 Uhr und Samstag, 15.10.2022 von 9-16 Uhr

Trainer*innen:

Mag.a Heidemarie Egger, Dipl.Soz.Päd.in  Eva-Maria Fink und Mag.a Isabell Naronnig

Kosten:

280,-- Euro (ink. Übernachtung und Verpflegung)

Anmeldung

mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
Tel.: 01 513 1535 36

jetzt online anmelden

Die vier Grundbedürfnisse des Menschen

21.-22.10.2022 in Salzburg

Stress ist die Volkskrankheit Nr. 1. Jedoch ist Stress nicht für jeden gleich. Stress entsteht, wenn Ansprüche, Verlangen oder Wünsche nicht erfüllt werden. Diese Bedürfnisse können jedoch für den Einzelnen oder die Einzelne ganz unterschiedlich sein und sind oft unbewusst.

Dieses Seminar beschäftigt sich mit den vier Grundbedürfnissen, die von Jedem zwar unterschiedlich gelebt werden, jedoch für alle gleich sind. Durch dieses Verstehen der eigenen Bedürfnisse können Strategien erkannt oder neu entwickelt werden, um besser damit um zu gehen.

Das Verstehen der vier Grundbedürfnisse (Kompetenz, Bindung, Orientierung und Autonomie), ist der Schlüssel, um Stress zu reduzieren. Man kann bemerken ob die individuellen Verhaltensweisen in herausfordernden Situationen auch zielführend sind. Alternativ kann das Verständnis der Grundbedürfnisse hilfreich sein, die Strategien anzupassen. So kann Wohlbefinden entstehen.

Inhalte:

  • Die vier Grundbedürfnisse jedes Menschen
  • die einzelnen Lebensphasen und ihre Bedürfnisse
  • Bedürfniserfüllung für den täglichen Gebrauch
  • mithilfe der Feldenkrais-Methode
  • Stressreduktion durch Selbstfürsorge
  • Stabilisierungsfragen für Akut-Interventionen in Notfällen

Zielgruppe:

Alle Interessent*innen.

Ziele:

Menschen, die mehr Wohlbefinden und weniger Stress in ihr Leben bringen wollen. Für alle die sich etwas Gutes tun wollen.

Ort, Termin und Zeitrahmen:

Hotel Heffterhof, Maria-Cebotari-Straße 1-7, 5020 Salzburg
Freitag, 21.10.2022 von 11-18 Uhr, Samstag, 22.10.2022 von 9-16 Uhr

Trainer:

Bernhard Schalk, MA

Kosten:

280,-- Euro (inkl. Übernachtung u. Verpflegung)

Anmeldung:

mit Anmeldeformular an: daniela.rammel@oeziv.org,
Tel.: 01-5131535-36;

jetzt online anmelden

Erwachsenenschutzgesetz und grundlegendes Rechtswissen zu behindertenrelevanten Themen

11.-12.11.2022 in Wien

Menschen mit Behinderungen sind im alltäglichen Leben oft mit Benachteiligungen und diversen Schwierigkeiten/Hürden konfrontiert. Damit Menschen mit Behinderungen die Unterstützung bekommen, die sie benötigen, müssen sie über die rechtlichen Rahmenbedingungen in Österreich Bescheid wissen. Egal ob Sie eine Behinderung haben oder/und Menschen mit Behinderungen unterstützen. Das Wissen um rechtliche Fakten kann Sie in jedem Fall ermächtigen, für sich selbst oder ihre Klient*innen Recht zu erwirken.

Mit 1. Juli 2018 trat das neue Erwachsenenschutzgesetz in Kraft: aus „Sachwalter*innen“ wurden „Erwachsenenvertreter*innen“. Damit ging eine umfassende Neuerung einher, welche einen Paradigmenwechsel zum Wohle der Betroffenen darstellt.

Das neue Erwachsenenschutzgesetz stellt den betroffenen Menschen in den Mittelpunkt, um Selbstbestimmung und Entscheidungsfreiheit umfassend zu erhalten. Die Entscheidungsfähigkeit der Betroffenen wird auch im Bereich der Personen- und Familienrechte wesentlich gestärkt.

Inhalte:

Erwachsenenschutzgesetz:

  • Grundsätze des Erwachsenenschutzgesetzes
  • Interessenlage der Betroffenen im Mittelpunkt
  • Stärkung von Selbstbestimmung und Autonomie
  • Die vier Säulen der Vertretung: Vorsorgevollmacht, Erwachsenenvertretung (gewählt, gesetzlich und gerichtlich)

Grundlegendes Rechtswissen:

  • Neuigkeiten in der österreichischen Rechtslandschaft (u.a. bezogen auf Corona)
  • Diverse Begünstigungen und die wichtigsten Förderungen
  • Behindertenpass
  • Pflegegeld
  • Invaliditätspension usw.

Fragen und Themenwünsche können zu beiden Tagen vorab an die Schulungsorganisation gemeldet werden

Zielgruppe:

Alle Interessent*innen, und Personen die in der Beratung tätig sind.

Ort, Termin und Zeitrahmen:

JUFA, Mautner-Markhof-Gasse 50, 1110 Wien
Freitag, 11.11.2022 von 11-18 Uhr und Samstag, 12.11.2022 von 9-16 Uhr

Trainer*innen:

Dr.in Stefanie Lagger-Zach und Mag. Klaus-Boris Binder

Kosten:

280,-- Euro (inkl. Übernachtung und Verpflegung) 

Anmeldung

mit Anmeldeformular an: daniela.rammel[at]oeziv.org
Tel.: 01 513 1535 36

jetzt online Anmelden