Fair für Alle

FAIR FÜR ALLE – das ist der Name der neuen Zertifizierung zur Steigerung von Barrierefreiheit, die ÖZIV gemeinsam mit anderen Behinderten-Organisationen ausarbeitet.

Mehr als 20 Österreichische Behinderten-Organisationen haben eine Zertifizierung zur nachhaltigen Steigerung von Barrierefreiheit entwickelt. Daraus entstand ein unabhängiges Gremium – der Zertifizierungsrat. Neben ÖZIV sind folgende Organisationen im Zertifizierungsrat vertreten: Behindertenanwaltschaft, BIZEPS, BSVÖ – Blinden und Sehbehindertenverband Österreichs, Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs, ÖGB – Österreichischer Gewerkschaftsbund, ÖGLB – Österreichischer Gehörlosenbund, Österreichischer Behindertenrat, Selbstvertretungszentrum Wien, SLIÖ – Selbstbestimmt Leben Österreich.

Die Zertifizierung wendet sich an die Wirtschaft sowie öffentliche Einrichtungen, die Güter und Dienstleistungen zur Verfügung stellen. Die Kriterien sind in einem Katalog zusammengefasst und spiegeln alle Unternehmensbereiche wieder - Firmenphilosophie und Strategie, Management, Mitarbeiter, Kommunikation, rechtliche Aspekte und bauliche Kriterien. Barrierefreiheit soll damit Einzug ins Qualitätsmanagement finden und mit einem Zertifikat entsprechend nach außen sichtbar gemacht werden.

Interessierte Unternehmen oder Einrichtungen können vor und während des Zertifizierungsprozesses auf die Unterstützung von Behinderten-Organisationen zählen. Das Zertifikat „FAIR FÜR ALLE“ zeigt den Grad der Barrierefreiheit in allen Unternehmensbereichen. Maßnahmen müssen kontinuierlich umgesetzt und geprüft werden, um das Zertifikat zu erhalten.

Das Zertifikat „FAIR FÜR ALLE“ ist ein Instrument, das nachhaltig die Umsetzung des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes und der UN-Konvention unterstützen soll. Es soll Menschen mit Behinderungen und deren Forderungen nach umfassender Barrierefreiheit die gebührende Beachtung in der Gesellschaft verleihen.

Man ist zuversichtlich, dass sich damit nicht nur die Barrierefreiheit, sondern generell auch die Qualität der Betriebe und öffentlichen Einrichtungen steigern wird. Letztlich kommt Barrierefreiheit allen zugute und erhöht die Lebensqualität aller Menschen.

An wen können Unternehmen sich wenden?

Der Österreichische Behindertenrat übernimmt die Koordinierung.

Kontakt:

Österreichischer Behindertenrat
1100 Wien, Favoritenstraße 111/11
E-Mail: fairfueralle[at]behindertenrat.at
Tel.: +43 1 5131533, Fax: +43 1 5131533-150