Internationale Tag der Menschenrechte

Hand auf Rollstuhlrad

Die Volksanwaltschaft hat einen Sonderbericht zur Realität von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsmarkt verfasst und anlässlich des Tages der Menschenrechte an das Parlament übermittelt.

Speziell wird auf die Situationen von Personen in Werkstätten hingewiesen, die über keine sozialversicherungsrechtliche Absicherung verfügen.

Die Volksanwaltschaft empfiehlt daher gesetzliche Regelungen und Strukturen so zu ändern, dass sie sich alle Menschen mit Behinderungen mit ihren Potentialen und Fähigkeiten beruflich einbringen können.

Zudem sollte die sozialversicherungsrechtliche Absicherung von in Beschäftigungstherapiewerkstätten eingegliederter Personen durch die Schaffung eines eigenen Versicherungstatbestandes bewirkt werden.

Neue Modelle der Entlohnung anstelle des bisherigen "Taschengeldsystems" gilt es begleitend zu prüfen.

Der Sonderbericht steht hier als Download zur Verfügung.

Sonderbericht in Leichter Lesen

Sonderbericht