Die UN-Behindertenrechtskonvention gibt es jetzt endlich auch in Leichter Sprache!

Das Sozialministerium erarbeitete mit Selbstvertreter*innen eine Neufassung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Leichter Sprache.

Für viele Menschen, ist Leichte Sprache notwendig. Zum Beispiel für Menschen mit Lernschwierigkeiten, oder Menschen mit geringen Deutschkenntnissen, ermöglicht erst Leichte Sprache Partizipation sowie gesellschaftliche und politische Teilhabe. Durch die Leicht-Lesen-Version der Konvention sind Menschenrechte für Menschen mit Behinderungen umfassend verständlich und einforderbar.

Auf der Seite des Monitoringausschuss können Sie die UN-Konvention abrufen: https://www.monitoringausschuss.at/monitoringausschuss-erfreut-ueber-neufassung-der-un-brk-in-leichter-sprache/?fbclid=IwAR0HqD-ipkQ78rDjx9H9n1jVarRPZW7I3httCn5qJM_L6JpfPFyJ6lslowM