Sozialministeriumservice: Lehrlingsprämie - Inklusionsbonus für Lehrlinge

Gesetzliche Grundlagen:

  • Behinderteneinstellungsgesetz (BEinstG)
  • BMASGK Richtlinie Lohnförderungen zur Unterstützung der Beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen (GZ: BMASGK-44.101/0055-IV/A/6/2019); Inkrafttreten 1.1.2020; 1. Aktualisierung 1.4.2021; abrufbar auf www.sozialministeriumservice.at Pfad: Finanzielles / Förderungen /Lohnförderungen

Lehrlingsprämie gemäß § 9a BEinstG

Für die Beschäftigung von in Ausbildung stehenden (Lehrlinge) begünstigt behinderten Personen erhält der Dienstgeber vom Sozialministeriumservice aus Mitteln des Ausgleichstaxfonds im Jahr 2021 eine Prämie von € 271,00 monatlich.

Dienstgeber, die weniger als 25 Dienstnehmer beschäftigen, haben die Gewährung der Prämie zu beantragen. Der Antrag kann binnen 3 Jahren vom Ende des Kalenderjahres an, für das die Prämie begehrt wird, eingebracht werden:

  • beim Sozialministeriumservice, Landesstelle Oberösterreich: für die Landesstellen Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich
  • beim Sozialministeriumservice, Landesstelle Wien: für die Landesstellen Burgenland, Kärnten, Steiermark, Niederösterreich, Wien

Inklusionsbonus für Lehrlinge

Für Unternehmen, die einen Lehrling mit Behindertenpass aufnehmen. Der Inklusionsbonus ist während der gesamten Dauer der Lehrzeit/der verlängerten Lehrzeit möglich, das Alter der Lehrlinge ist irrelevant.

Die Auszahlung des Inklusionsbonus richtet sich nach der Höhe der Ausgleichstaxe und beträgt aktuell € 271 (Wert 2021) monatlich.

Weitere Informationen zu den Rahmenbedingungen auf www.sozialministeriumservice.at; Details zum Inklusionsbonus für Lehrlinge siehe Richtlinie Lohnförderungen § 13.

Achtung! Für denselben Zeitraum ist der Bezug eines Inklusionsbonus für Lehrlinge und einer Lehrlingsprämie gemäß § 9a BEinstG nicht möglich. Liegen die Voraussetzungen für eine Lehrlingsprämie gemäß § 9a BEinstG vor, gebührt für diesen Zeitraum kein Inklusionsbonus.

Stand: 15.11.2021