Selbstversicherung in der Krankenversicherung bei Pflege eines behinderten Kindes

Gesetzliche Grundlage

  • Allgemeines Sozialversicherungsgesetz - ASVG, § 16 Abs 2a iVm § 18a Abs 1 und 3

Anspruchsberechtigter Personenkreis

Personen, die sich der Pflege eines behinderten Kindes widmen und

  • die Voraussetzungen für die Selbstversicherung in der Pensionsversicherung für Zeiten der Pflege eines behinderten Kindes gemäß § 18a Abs 1 und 3 ASVG (Voraussetzungen und Ausschlussgründe) erfüllen und
  • wenn soziale Schutzbedürftigkeit vorliegt und
  • wenn keine Pflichtversicherung in der Krankenversicherung besteht und
  • wenn es keine anspruchsberechtigten Angehörigen einer in der Krankenversicherung pflichtversicherte Person sind

Antragstellung (§ 16 ASVG)

Die Selbstversicherung in der Krankenversicherung ist zu beantragen.

TIPP!

  • Der pflegenden Person entstehen aus der Selbstversicherung keine Kosten. Die Beiträge werden aus dem Familienlastenausgleichsfonds bezahlt.
  • Nähere Informationen können beim zuständigen Krankenversicherungsträger eingeholt werden.

Quellen

  • ASVG: § 16 Abs 2a (abrufbar auf www.ris.bka.gv.at)
  • Pensionsversicherungsanstalt: Freiwillige Versicherungen (Stand: 1.1.2018).

Stand: 23.10.2018